Waving the Guns im Interview

Deutscher Hip-Hop ist so vielfältig wie unsere Gesellschaft selbst. Doch das öffentliche Bild wird von Hünen und oberflächlichen Prolo-Rappern wie Bushido, Kollegah, Farid Bang und Bass Sultan Hengst geprägt. Klar, die haben ja auch teils die größten Erfolge und höchsten Klicks zu verzeichnen. Aber Hip-Hop hat viele Seiten, kann nachdenklich, gesellschaftskritisch, aber manchmal auch systemkritisch sein. Waving the Guns aus Rostock vertreten in ihren Raptexten teils linksradikale Ansichten und schmusen mit dem Verfassungsschutz. Im Interview – das ich beim Dockville Festival 2018 in Hamburg-Wilhelmsburg mit den Jungs geführt habe – offenbarten sich trotzdem interessante Ansichten, logische Argumente, aber auch viel Ironie. Das Interview für testspiel.de gibt’s hier.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s