Here Lies Man im Interview

Groovige Beats, fuzzig-verzerrte Gitarren und Bässe, dazu dieser fordernde und mystische Gesang – und obendrauf eine Prise Afrobeat. Here Lies Man habe ich zufällig über Spotify entdeckt und mich sofort verliebt. Richtig geil, als sie dann nach Hamburg kamen – leider folgten mir nur etwa 15 Leute mit zum Konzert im Knust. Aber das Gespräch war krass, weil man das musikalische Wissen und Talent der Musiker in jeder Zeile herausgehört hat. Die Jungs haben Höheres im Kopf und lieben die Improvisation, die mich live teils umgehauen hat. Das Interview habe ich mal wieder für testspiel.de gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s